Spende anlässlich 50-jährigen Bestehens der Fanfaren-Trompeter Erftstadt e.V.

 

Auf den an den Karnevalstagen durchgeführten Veranstaltungen "Räuberball" und "After Zoch Party" und auch beim großen Jubiläumsfest vom 6. bis 8. September wurden an den Kassen Spendengläser aufgestellt, in die das von den anwesenden Gästen gegebene Trinkgeld gesammelt wurde.

 

Nunmehr konnte den Vertretern des stationären Hospizes, Haus Erftaue, Klaus Terlau und Peter Brügger durch den geschäftsführenden Vorstand der Fanfaren-Trompeter Erftstadt, Vorsitzender Hans-Bert Bendermacher, Kassierer Dirk Richartz und Geschäftsführer Wolfgang Erkens und vieler anwesender Mitglieder ein Spendenscheck in Höhe von 200,00 Euro im Vereinsheim der Fanfaren-Trompeter Erftstadt übergeben werden. Gleichzeitig dankten die Fanfaren-Trompeter Erftstadt damit dem Hospiz für ihre herausragende und aufopferungsvolle Arbeit.

 

Als Ausdruck ihrer Wertschätzung dem stationären Hospiz gegenüber ermöglichte der Verein ein spontanes Weihnachtskonzert. Dieses weihnachtliche Konzert findet statt am: 22. Dezember 2019 um 13.30 Uhr vor dem Eingang des stationären Hospizes, Haus Erftaue, in Erftstadt-Frauenthal (Rückseite des Krankenhauses).

 

Der Verein und das stationäre Hospiz würden sich freuen, zahlreiche Zuschauer und Zuhörer bei diesem ungewöhnlichen Konzert begrüßen zu können. Natürlich ist die Teilnahme kostenlos!