'Bewusst leben-menschenwürdig sterben'

 

 Unter diesem Titel stellten die Hospiz-Bewegung im Rhein-Erft-Kreis und der Projektleiter Gerd Felder ihre kreisweite Arbeit zum Thema 'Sterben und Tod' vor. 400 Schüler, 20 Klassen der Jahrgangsstufen 8 bis 12 und 12 Schulen beteiligten sich von September bis November 2013 an diesem Schulprojekt. Die Schüler befragten bei ihren Recherchen Hospizmitarbeiter, Bestatter, Kripo-Beamte, Seelsorger, Pfleger, Ärzte und Psychologen, besuchten Friedhöfe, Gedenkstätten, Beerdigungsinstitute, Betroffene und informierten sich über die ambulante und stationäre Hospizarbeit. Anschließend fassten die jungen Menschen unter Leitung des münsteraner 'Team-Zirkel' ihre Beiträge in einem Hospiz-Buch zusammen, welches Texte in allen journalistischen Stilformen, auch Kurzgeschichten und Gedichte, Fotos, Bilder und Collagen enthält. Das große und intensive Engagement der Schüler-\innen im Verlaufe des Projektes und damit auch das Weitertragen des so schwierigen Themas durch die Schüler in ihre Umgebung und die Öffentlichkeit und auch die Bedeutung für ihren eigenen weiteren Lebensweg muss besonders  hervorgehoben werden.
Dieses nun erschienene Buch ist für 9,80€ über die acht ambulanten Hospiz Vereine im Rhein-Erft-Kreis und der Hospiz im Rhein-Erft-Kreis gGmbH (www.hospiz-rhein-erft-kreis.de) zu erhalten.

Stellenangebote