Herzlich Willkommen . . .

auf der Internetseite Hospiz im Rhein-Erft-Kreis gemeinnützige GmbH

Im Jahr 1999 gründeten die ambulanten Hospizvereine im Rhein-Erft-Kreis diese Gesellschaft mit dem Ziel, ihre ortsverein – übergreifenden Aufgaben zu übertragen.

Sie stellt das verbindende Glied zwischen ambulanten und stationären Hospiz- aktivitäten dar. Mit der Eröffnung des stationären Hospizes Haus Erftaue im Jahre 2006 konnte zudem das hospizlich palliative Angebot für die Menschen unserer Region substantiell ausgeweitet werden.

Ihr obliegen weiterhin wichtige Manage-

mentfunktionen, vor allem in der Koor-

dination der hospizlichen Aktivitäten und in der Öffentlichkeitsarbeit. Eine weitere wesentliche Aufgabe betrifft die konzeptionelle und organisatorische Durchführung des Aus- und Fortbildungsprogramm. Ziel ist es, die fachliche Kompetenz der Ehrenamtlichen auf einem kreisweit, einheitlichen und hohen Qualitäts- und Qualifikationsniveau zu halten.

 


Aktuelles 

Spendenübergabe aus Benefizkonzert

(mehr)

 

Termine

Der Termin für die nächste Gedenkfeier im Haus Erftaue wird noch bekannt gegeben.


Aktuelle Kunstausstellung 

Foto: Peter Brügger  

Werke von Hansen und Hoffmann

 

Die Pulheimer Künstlerinnen Marliese Hansen und Helga Hoffmann stellen ihre aktuellen Werke im stationären Hospiz Haus Erftaue in Frauenthal aus.  Beide Künstlerinnen sind Mitglieder der Kunstmalgemeinschaft Pulheim - Die Palette. Eröffnet wurde die Ausstellung von Klaus Terlau, ehrenamtlicher Geschäftsführer der Hospizbewegung Rhein-Erft und Peter Jung, Kunstbeauftragter des stationären Hospizes. Die Werke können von interessierten Besuchern bis Mitte Juni täglich von 14.00 bis 18.00 Uhr in Augenschein genommen werden.


Wir bieten Sterbe- und Trauerbegleitung für Erwachsene, Kinder und Jugendliche in häuslicher Umgebung und in stationären Einrichtungen.